Vordere Kreuzbandruptur – 6 Erfolgsfaktoren für das Knie

0

Bei einem Verdacht auf eine vordere Kreuzbandruptur benötigt der Verunglückte vor allem Informationen und Geduld. Nach der ersten ärztlichen Versorgung ist vorschnelles Handeln eher hinderlich – ein Kreuzbandriss ist kein Notfall. Den Erfolg einer vorderen Kreuzband OP prägen mehrere Faktoren. Die fünf wichtigsten stellt der Artikel vor.

1. Erfolgsfaktor: Sichere Diagnose „Vordere Kreuzbandruptur“

Eine gesicherte Diagnose bedeutet, dass kein Zweifel hinsichtlich der Verletzung „vorderer Kreuzbandriss“ besteht. Oft genug selber erlebt – ärztliche Diagnosen sind nicht „in Stein gemauert“. Identische MRT Aufnahmen werden unterschiedlich interpretiert und entsprechend verschieden, fallen die Empfehlungen zur Therapie aus.

Empfehlung: Aufkommende Zweifel an der Diagnosesicherheit beseitigen – notfalls drei bis vier Ärzte aufsuchen. Zusatzuntersuchungen einfordern aber auf keinen Fall einfach mal „los“ operieren. Das Wort „Schlüssellochtechnik“ klingt verniedlichend – doch das Kniegelenk wird durch jede Knie OP, egal wie „klein der Hautschnitt“, traumatisiert.

Banner Kreuzbandriss Reha.jpg

2. Erfolgsfaktor: Begleitverletzungen ausschließen

Im Zentrum steht die vordere Kreuzbandruptur. Die Begleitverletzungen, z.B. am Knorpel, Innenband oder Meniskus werden nebenbei erwähnt, deren Versorgung zu wenig diskutiert.

Empfehlung: Abklären der Behandlung von Meniskus- und Knorpelschäden sowie anderen Verletzungen. Es gibt Möglichkeiten zur Therapie, die aber nicht in allen Krankenhäusern und Kliniken in Deutschland angeboten werden. Die verschiedenen Techniken und Möglichkeiten in der Behandlung beeinflussen die vollständigen Heilungschancen

3. Erfolgsfaktor: Vordere Kreuzbandruptur Klinik auswählen

Die Auswahl des Kniechirurgen ist essentiell – wichtiger geht wirklich nicht. Orthopäden, Sportmediziner und allgemeine Chirurgen kennen sich auf vielen Gebieten aus – Kniespezialisten nur in einem Fach. Die Spezialisten sind entsprechend „überlaufen“ – die Wartezeiten auf einem Termin lang und stundenlanges Rumsitzen im Wartezimmer keine Seltenheit.

Damit sich das Warten wenigstens lohnt, muss der Patient perfekt vorbereitet sein, ansonsten bekommt er in fünf Minuten einen Behandlungsvorschlag präsentiert. Wer jetzt nicht in der Lage ist schnell einzuhacken und gezielt Nachzufragen, geht „halb-informiert“ aus der Praxis.

Empfehlung: Vorwissen über die vordere Kreuzbandruptur aneignen. Die Auswahl des Operateurs als entscheidender Erfolgsfaktor für die Kreuzbandplastik sehen. Keine Wege und Kosten scheuen. Die Kniechirurgie ist ein echtes Handwerk – Übung macht den Meister. Denn die Gesundheit ist unbezahlbar –  wir haben nur die eine.

4. Erfolgsfaktor: Vordere Kreuzbandruptur Physiotherapie

Eine gelungene vordere Kreuzbandruptur OP mündet in einer optimalen Nachbehandlung. Es gibt Physiotherapie Praxen mit Schwerpunktthemen „Knie“. Idealerweise bieten diese Physiotherapie Praxen auch noch eine ambulante Kreuzbandriss Reha an.

Empfehlung: Sich im Vorfeld über die Physiotherapie-Praxis informieren. Bekannte und Freunde „ausfragen“ und selber ausprobieren. Herrscht Unzufriedenheit oder das Gefühl von Massenabfertigung, die Lage schnell und direkt ansprechen. Zeigt das Gespräch keinen Erfolg, beim nächsten Rezept die „Krankengymnastik“ wechseln. Erfahrene Physiotherapeuten arbeiten mit Konzept, fordern, bieten Abwechslung in den Knie Übungen und sprechen von sich aus auftretende Probleme in der Kreuzbandriss Reha an. Oft „spüren“ die Physiotherapeuten Abweichungen vom Heilungserfolg vor dem Arzt.5. Erfolgsfaktor: Selbstmotivation bei vorderer Kreuzbandruptur

Vordere Kreuzbandruptur - Knietraining

Vordere Kreuzbandruptur – Knietraining | Foto: Rainer Sturm /pixelio.de

Ein weiterer Erfolgsfaktor bei einer vorderen Kreuzbandruptur ist der Patient selbst. Die Kreuzbandriss Reha Zeit ist lange und komplex. Die Fähigkeit seine Motivation täglich aufrechtzuerhalten ist schwierig und gelingt natürlich nicht jeden Moment. Trotzdem fordert die vordere Kreuzbandruptur ein hohes Maß an Selbstdisziplin und Zeit. Die Kreuzbandriss Übungen sind täglich durchzuführen – große Motivationslöcher kommen mit Rückschlägen und vergehen auch wieder.

Empfehlung: Attraktive Ziele setzten und darauf hinarbeiten. Am Anfang ist das noch einfach, da die Vollbelastung und flüssiges Gehen schon Motivation genug sind. Später wird es schwieriger: Der Muskelaufbau ist extrem langwierig und schweißtreibend. Zusätzliche Ziele und Motivatoren helfen. Ich definiere meine Reha Etappen in der Regel über „sportliche“ Ziele verbunden mit einem Kurzurlaub. Immer daran denken, Ziele sollten attraktiv, herausfordernd aber erreichbar sein. Fußballspielen nach sechs Monaten oder Joggen nach drei Monaten ist zwar attraktiv, auch herausfordernd – aber nicht realistisch. Meine Erfahrungen nach Knieoperationen sind lieber „etwas“ länger warten und dann voll durchstarten.

Banner Rückkehr zum Sport nach VKB

6. Erfolgsfaktor: Geduld mit der neuen Kreuzbandplastik

Verständlicherweise suchen Patienten nach einer vorderen Kreuzbandruptur Anhaltspunkte und Vergleichsmöglichkeiten mit Betroffenen, die ebenfalls eine vordere Kreuzbandruptur hinter sich haben. Dieser soziale Vergleich schafft Sicherheit, wenn er positiv ausfällt und beunruhigt bei schlechterem Abschneiden. Das Ganze ist eine Gradwanderung.

Ich möchte den Vergleich mit anderen am vorderen Kreuzband operierten Menschen auf keinen Fall „verteufeln“. Ein Abgleichen der Kreuzbandriss Symptome und Reha Fortschritte kann in der Tat sehr hilfreich sein, so können Komplikationen früher entdeckt und behandelt werden.

Das gleiche gilt für das vom Arzt ausgehändigte „Nachbehandlungsschema Kreuzbandriss“. Diese Richtlinien beschreiben immer den Idealfall ohne Komplikation und sind „fortschrittlich“ formuliert. Kein Stress, wenn die Zeitangaben mit dem eigenen Heilungsverlauf nicht völlig übereinstimmen. Jeder Mensch bringt andere Voraussetzungen und Verletzungsmechanismen mit.

Empfehlung: Nicht „Äpfel mit Birnen“ vergleichen, das macht in der Tat unglücklich. In Foren vergleichen Betroffene, eine operierte vordere Kreuzbandruptur mit Semitendinosus- oder Patellarsehne. Es werden partielle Kreuzbandrupturen und Totalabrissen bewertet oder eine Kreuzbandriss Revisionen mit ersten Kreuzbandrissen in einem Satz abgehandelt sowie Begleitverletzungen nicht beachtet. Das verunsichert die Leser und führt in falsche Richtungen. Anregungungen sind sinnvoll – die Anwendung auf die eigene Person kritisch prüfen.

Banner Beinseite gezielt nach Knie OP trainieren
Tragisch ist es, wenn sich ambitionierte Sportler von am Kreuzband operierten Profisportlern leiten lassen. Sie sind kein passender Maßstab: Die Sport-Profis erfahren von der ersten Minute bis zur letzten Kreuzbandriss Reha Phase eine viel intensivere Nachbehandlung. Jedes Spiel, das der verletzte Profi nicht bestreiten kann, kostet den Verein und die Versicherung eine Menge Geld. Ich durfte während meiner ersten Kreuzbandriss Reha Zeit neben einem Fußball Profi „trainieren“. Den Profi hatten sie aus dem Ausland extra „eingeflogen“ und im Hotel einquartiert. Zwei Therapeuten waren  nur für ihn „abgestellt“. Er trainierte in der Praxis jeden Tag etwa 8-10 Stunden (auch Sa und So). In den Pausen bekam er sein Essen serviert und erholte sich mit Massagen. Neidvoll blickte ich auf den „jungen“ Mann und seine enormen Fortschritte. Die Kreuzbandriss Reha als Vollzeitjob, das wäre auch nach meinem Geschmack gewesen. Stattdessen kümmerte ich mich um den Alltag und nebenbei um meine vordere Kreuzbandruptur. Mehr zu Knie Übungen und vordere Kreuzbandruptur Nachbehandlung in der Artikelserie „Kreuzbandriss Reha„.

Teilen:

Comments are closed.