Patellaluxation OP – Was tun, wenn die Kniescheibe verrutscht

0

In Folge #9 spreche ich mit Prof. Dr. Justus Gille über die Patellaluxation OP. Die Kniescheibe (lat. Patella) verrutscht meist nach außen. Eine instabile, ausgekugelte, rausgesprungene oder einfach nur lockere Kniescheibe ist sehr schmerzhaft. Springt die Kniescheibe zum ersten Mal aus ihrem Gleitlager sind die Betroffenen oft geschockt. Diese Patienten stellen sich nach dem Einrenken der Patellaluxation, dann die entscheidende Frage: Muss ich meine Patella jetzt operieren, wenn die Kniescheibe ständig raus und wieder rein springt? Wir gehen diesen und vielen anderen Fragen, rund um die verrutschte Kniescheibe, sowie deren Behandlungsmöglichkeiten auf den Grund.

Play

Was sind die Symptome und Beschwerden bei einer instabilen Kniescheibe?

Mediziner unterscheiden zwischen einer Erstluxation (oft im Kindes- oder Jugendalter) und einer habituellen Luxation. Springt die Kniescheibe zum ersten Mal aus ihrem Gleitlager sind die Schmerzen im Kniegelenk heftig, und die Betroffenen haben einen deutlich sichtbaren Kniegelenkerguss (lat. Hämatom). Gleitet die Kniescheibe öfters aus ihrer Führungsschiene, leiern die umliegenden Bänder und Weichteile im Knie aus. Dadurch nimmt die Kniescheibenluxation in ihrem Schmerzqualität zwar ab aber sie wird nicht weniger folgenreich. Weshalb letztlich dieser Gewöhnungseffekt zum Problem werden kann, erklärt Prof. Dr. Justus Gille sehr eindrücklich.

Wie genau sieht die Therapie nach einer luxierten Kniescheibe aus?

Bei einer Kniescheibenluxation wird sowohl konservativ als auch operativ behandelt. Damit muss sich der Patient zwischen einer Patellaluxation OP oder Physiotherapie entscheiden – eine oft schwierige Entscheidung:

  • Reicht Muskelaufbau bei einer lockeren Kniescheibe aus?
  • Ist ständiges Einrenken der Kniescheiben auf Dauer wirklich schädlich?
  • Wann ist was, als Behandlung bei einer herausgesprungenen Patella angezeigt?
  • Woran genau erkennt ein Kniespezialist, ob Handlungsbedarf in Form einer Patellaluxation OP besteht?
  • Wie läuft eine Diagnose als Vorbereitung eine Patellaluxationsoperation aus?
  • Braucht der Arzt ein MRT (Magnet-Resonanz-Tomographie) bei einer instabilen Kniescheibe?
  • Was für operative Therapiemöglichkeiten existieren, wenn die Kniescheibe sich als instabil erweist?
  • Welche Begleitverletzungen sind mit einer Patellaluxation „vergesellschaftet“ (beispielsweise Innenbandanriss oder Knorpelschaden)?

Patellaluxation OP – Welche Operationstechniken gibt es?

Als Wiederherstellung des des Medio patello femoralen Ligaments (MPFL) bezeichnen Mediziner eine operative Maßnahme zur Stabilisierung der Kniescheibe, wenn diese häufiger raus springt (Abkürzung: MPFL-Plastik). Bei einer Dysplasie der Trochlea (knöchernes Gleitlager der Kniescheibe) wird zusätzlich auch eine Trochlea-Plastik angedacht:

  • Was heißt eine vertiefende Trochleaplastik überhaupt?
  • Was ist sinnvoller, eine Patellaluxation OP oder eine Kombination aus Trochleaplastik und MPFL-Rekonstruktion?
  • Weshalb die MPFL-Plastik häufig zur Anwendung kommt?
  • Was ist eine Osteotomie (Umstellung) der Tuberositas Tibiae?

Bei einem lateralen Realese oder laterale Retinaculumspaltung werden die seitlichen Bänder an der Kniescheibe durchtrennt. Dadurch soll weniger Druck auf einen Teil der Kniescheibenrückfläche einwirken. Wir besprechen diese operative Möglichkeit im Hinblick auf Kniescheibenluxationen.

    • Was bewirkt ein laterales Release bei instabilen Kniescheiben?
    • Wieso diese Art der Knie-OP bei Problemen mit der Kniescheibe überholt ist?

MPFL Rekonstruktion – Wirklich eine Lösung nach verrenkten Kniescheiben?

Im Interview besprechen wir sämtliche Probleme und Erfahrungen, die sich nach einer MPFL-OP ergeben:

  • Wo gibt es Experten für die Operationen an einer Patella?
  • Wie lange sind Betroffene in der Regel krank nach einer Patellaluxation?
  • Wie lange dauert die Heilung nach einer MPFL-Rekonstruktion?
  • Was sollten Betroffene in der Reha nach einer Kniescheibenluxation beachten?
  • Wie lange gehen Betroffene nach einer Operation an der Kniescheibe an Krücken?
  • Müssen Patienten nach einer Patella-OP eine Orthese oder Schiene tragen?
  • Wird die Beugung und Streckung nach einer Patellaluxation OP eingeschränkt?
  • Wann ist wieder Autofahren nach einer MPFL-Plastik möglich?
  • Wann ist wieder eine Belastung und Sport nach einer MPFL-Plastik möglich?
  • Ab wann wieder Joggen oder Fußball spielen nach einer Patallaluxation OP?

Shownotes Folge #9

Kniespezialist Prof. Dr. Julius Gille

Kniespezialist Prof. Dr. Julius Gille

Im Folgenden findest du sämtliche Verweise, die wir in der Episode angesprochen haben:

Anatomie der Kniescheibe – Ein Überblick zum Verständnis der Kniescheibenprobleme.

Erfahrungsbericht eines Bloglesers nach 31 Knieoperationen u.a. Laterales Release und einer MPFL-Plastik.

Hörwissen zum Knorpelschaden im Kniegelenk und deren verschiedenen Behandlungsmöglichkeiten.

Interview #6 Medizinisches Gutachten bei Knieproblemen mit Prof. Dr. Justus Gille.

Kontakt Prof. Dr. Justus Gille

Klinik für Orthopädie und Unfallchirurgie, Universitätsklinik Schleswig-Holstein (UKSH)

Teilen:

Comments are closed.