Aircast® Cryo Cuff ™ – Operiertes Knie in der Luxusklasse kühlen

0

Im Test: Aircast® Cryo Cuff ™ System mit Kühler

78%
78%
Awesome

Mein Fazit: Nicht ganz preiswert aber auf jeden Fall sein Geld wert.

Klare Kaufempfehlung!

  • Preis-/Leistung
    4
  • Einfache Anwendung
    9
  • Effektivität der Kühlung
    10
  • Angenehmes Material/ Verarbeitung
    8

Es gibt viele Möglichkeiten ein dickes, geschwollenes und überwärmtes Kniegelenk zu kühlen. Doch alle Kältekompressen, Coolpacks, Eiswürfel im Plastikbeutel oder nass-kalte Handtücher bieten nicht die Möglichkeiten, wie es dir das Aircast® Cryo Cuff™ System bietet.

Funktion: Aircast® Cryo Cuff ™ System mit Kühler

Das Aircast Knie Cryo / Cuff ™ ist zusammen mit dem Aircast Kühler bestens geeignet, Schmerzen und Schwellungen im Kniegelenk nach Operationen oder Knieverletzungen zu lindern. Das Kühlsystem ist unglaublich einfach zu verwenden. Fülle normales Wasser mit etwas Eis in den Kühler und schließe das System an die Kühlbandage an. Der 3,5 Liter Kühler hält das Wasser für etwa sechs Stunden angenehm kühl.

Trotzdem das verletzte Kniegelenk auf keinen Fall so lange kühlen, denn damit erreichst du den gegenteiligen Effekt. Der Körper steuert gegen die Unterkühlung an und schickt mehr Blut in das Kniegelenk. Das Knie wird dann wärmer statt kühler. Deshalb immer nur kurze Phasen der Kühlung – max. 20 Minuten!

Das angenehme an dem Kühlsystem ist die Manschette, die sich komplett um das Kniegelenk legt. Damit kühlst du gleichzeitig Vorder- und Rückseite, was mit den normalen Kältekompressen nicht möglich ist.

Von großem Vorteil finde ich auch, dass sich die Bandage von dem Kühler entkoppeln lässt, so kann du während dem Kühlvorgang auch mal Aufstehen und eine Tasse Kaffee holen. Dabei verrutscht die Bandage nicht, weil zwei Verschlusssysteme die Manschette am Kniegelenk halten. Das „Auffüllen“ von kaltem Wasser aus dem Vorratsbehälter geht unkompliziert und schnell – selbst auf Krücken.

Wenn das Wasser in der Manschette warm ist, kannst du den Kühleimer wieder anschließen und das Wasser wird getauscht, indem die Kühleinheit auf den Boden neben das Knie gestellt wird – eine Art von Unterdrucksystem.

Anwendungsgebiete: Aircast® Cryo Cuff ™ System mit Kühler

  • nach Knieoperationen zur Abschwellung und Reduktion von Knieschmerzen
  • zur Unterstützung der Frühmobilisation und damit der Beweglichkeit
  • nach Sportunfällen zur Kühlung in der Akutphase
  • akute Verletzungen von Gelenken, Bändern und Muskeln, wie Distorsionen und Kontusionen
  • schmerzhafte Reizungen von Muskeln, Sehnenansätzen und Gelenken durch Überlastung
  • bedingt bei rheumatischen Gelenkbeschwerden
  • nach Kreuzbandverletzungen und Kreuzbandoperationen
  • nach Meniskusoperationen
  • nach Operationen am Knorpel
  • Nach Knie-Teilprothesen (TEP).

Im Prinzip bei allen Knieverletzungen oder Nachbehandlungen nach Knie-Arthroskopien, die positiv auf Kühlung reagieren.

Meine Pluspunkte im Produkttest

Zusammengefasst fielen mir folgende Vorteile in meinem ausführlichen Test auf:

    • reduzierte effektiv meine Schmerzen nach allen Knieoperationen
    • ließ mein Knie schneller abschwellen und förderte zusätzlich meine Beweglichkeit
    • leichte Handhabung, auch mit Gehstützen
    • hält lange kühl, ich musste nicht dauernd zum Kühlfach „rennen“
    • hohe Mobilität, weil ich einfach nicht still liegen kann.

Der Hauptvorteil liegt für mich ganz klar in der angenehmen Kühle und der Möglichkeit, große Flächen des geschwollenen Kniegelenks ganzheitlich zu kühlen.

Meine Minuspunkte im Test

Wenige Sterne vergebe ich für den relativ hohen Anschaffungspreis und der Tatsache, dass der Kühler später ziemlich viel Stauraum benötigt.

Bandage in drei Größen verfügbar (S, M, L)

Wie finde ich heraus, welche Größe zu mir passt, indem du einfach deinen Oberschenkelumfang 15 cm über der Spitze der Kniescheibe misst:

    • Cryo Cuff ™ Manschette Small: 25-50 cm
    • Cryo Cuff ™ Manschette Medium: 45-60 cm
    • Cryo Cuff ™ Manschette Large: 50-80 cm

 

Teilen:

Comments are closed.