Aquajogging Übungen – Mehr als eine Alternative in der Knie Reha

0

Aquajogging ist für viele ambitionierte Läufer uninteressant. Doch spätestens in der Kreuzbandriss Reha, wenn das normale Lauftraining nicht möglich ist, wird die Wassergymnastik zu einer sportlichen Alternative. Aquajoggen eignet sich grundsätzlich für alle Knieverletzung, die einen Sportler längerfristig lahmlegen. Häufig zum Einsatz kommt das Joggen unter Wasser bei der Kniearthrose und als Vorbereitung für das Lauftraining in der Kreuzbandriss Reha.

Wassergymnastik ist mehr als nur Ersatztraining in der Knie Therapie

Aquafitness liefert wertvolle Kondition ohne die Stoßwirkung und Verletzungsrisiken, die mit dem normalen Lauftraining verbunden sind. Am Anfang einer Kreuzbandriss Reha darf die Belastung für das operierte Kniegelenk nicht hoch sein. Die zurückgebildete Laufmuskulatur, die Bänder, Sehnen und Knorpel im Knie müssen erst wieder gestärkt werden. Da bietet sich das Aquajogging an, denn die Aquagymnastik macht sich den Auftrieb, Widerstand und den Wasserdruck zunutze. Es wird ein hoher Trainingseffekt erreicht, ohne das Kniegelenk zu überfordern.

Leichtes Aquafitness wird langsam zu Aquajogging gesteigert

Aquajogging Übungen für das Kniegelenk

Aquajogging Übungen für das Kniegelenk | Foto: Rainer Sturm /pixelio.de

Nach einer chirurgischen Knie OP beginnt je nach Operationstechnik das Wassertraining zwischen der zweiten und sechsten postoperativen Woche. Die Wundheilung muss abgeschlossen sein. Der Körper ist im Wasser leichter, Wirbelsäule und Kniegelenke sind damit entlastet.

In der Kreuzbandriss Reha wird ab der 3. Woche Kreuzbandriss Reha mit einem langsamen Vorwärts- und Rückwärtslaufen gegen den Wasserwiderstand im brusthohen Wasser begonnen. Wichtig zu Beginn der Unterwasser Reha ist, dass die Füße den Beckenboden nicht berühren. Durch das im Wasser „schwebende“ Knietraining ist eine minimale Stoßbelastung auf das operierte Kreuzband garantiert. Sobald es die Knieverletzung zulässt, wird langsam der Bodenkontakt gesucht. Damit erhält das operierte Kniegelenk die Chance, sich wieder an die Belastungen zu gewöhnen. Leichter fällt das Knie Training, wenn ein Aquajogging Gürtel umgeschnallt oder eine „Schwimmnudel“ (Pool-Nudel) benutzt wird.

Diese leichte Form von Aquafitness wird im Laufe der Knie Reha gesteigert. Die Wasserhöhe nimmt von Brusthöhe auf Hüfthöhe ab. Die Füße berühren zunehmend den Boden und stoßen sich beim Laufen immer stärker ab. Gegen Ende der 6. Woche Kreuzbandriss Reha ist ein intensives Knie Aqua-Training im hüfthohen Wasser mit Sprüngen möglich. Damit wird das Aquajogging zur perfekten Vorbereitung für das spätere Lauf-und Sprungtraining nach dem Kreuzbandriss an Land (ab der 8-12. Woche Kreuzbandriss Reha). Es hilft der Widererlangung der persönlichen Joggingform und dient gleichzeitig der Kondition. Aquajogging bringt Flexibilität, Beinmuskelbeinkraft und Koordination.

Lauf- und Wassergymnastik Übungen für das operierte Knie

Im Wasser wird die normale Laufbewegung so weit wie möglich nachgeahmt. Jeweils zehn bis zwanzig Wiederholungen. Arme und Beine immer leicht beugen, Hände zum ausbalancieren unter Wasser halten. Mit aufrechtem Oberkörper die Sprünge trainieren, Bauch anspannen.

Banner Kreuzbandriss Reha.jpg

Wichtig – Bitte nicht einfach ungeprüft nachmachen!

Sämtliche Knieübungen in diesem Beitrag sind ausschließlich für eine isolierte vordere Kreuzbandplastik geeignet. Spezielle und vor allem komplette Nachbehandlungspläne zu Kreuzbandrissen mit Begleitverletzungen oder anderen Knieverletzungen gibt es im Shop. Die vorgestellten Übungen in den verschiedenen Beiträgen sind nur Auszüge und stellen kein ganzheitliches Therapieschema dar.

Übung 1: Grundstellung Aqua Jogger beim Kniegelenk Training

Zuerst im Wasser die richtige Körperhaltung suchen. Darauf achten, dass der Körper aufrecht bleibt und nicht nach vorne hängt. Die Laufbewegung starten, dabei die „Schritte“ kurz halten. Kopf, Brust und Hüfte sind aufrecht und bilden eine Linie. Diese Bewegung ahmt eine Art Pendelbewegung nach, dabei durch das gesamte Schwimmbecken laufen. Etwas schwieriger gestaltet sich die Koordination von Armen und Beinen beim Aquajogging. Die Arme sind aufgrund des geringeren Wasserwiderstandes schneller. Die Belastung für das Herz- Kreislauf System wird über die Laufgeschwindigkeit und Wassertiefe geregelt.

Übung 2: „Ball- Kicken“ als Knie Therapie in der Wassergymnastik

In der Laufbewegung einen imaginären Ball im Wechsel nach vorne, hinten und zur Seite treten. Mit dem Kick-Bein abwechseln.

Übung 3: Schnelle Trippelschritte nach der Kreuzband OP im Wasser Training

Die Trippelschritte im Wasser sind wie auf dem Land auf der Stelle auszuüben. Die Füße strecken und beugen, die Knie leicht anwinkeln.

Übung 4: „Schaukelpferd- Kicken“ in der Knie Aquagymnastik

Beide Sprungübung sind auf der Stelle ausführen, es ist eine Art „Wippen“, wie beim Schaukelpferd. Das Wasser sollte anfangs etwas brusthoch sein.

Schaukel- Kick I: Die Grätschstellung einnehmen und das Gewicht vom rechten auf den linken Fuß verlagern. Während der Schaukelbewegung tritt das unbelastete Bein leicht zur Seite. Die Arme dabei seitlich halten und beim Kick nach unten drücken.

Schaukel- Kick II: Die Schrittstellung einnehmen und das Körpergewicht vom hinteren auf das vordere Bein verlagern. Bei jeder Gewichtsverlagerung macht das unbelastete Bein einen leichten Kick nach vorne bzw. hinten. Bei der Schaukelbewegung geht der Oberkörper mit. Das Öffnen und Schließen der Arme folgt dem Bein, auf dem kein Gewicht lastet.

Banner Rückkehr zum Sport nach VKB

Aquajogging Übung 5: Froschhüpfen unter Wasser in der Kreuzbandriss Reha

Beide Beine leicht soweit möglich seitlich grätschen, Hände vor dem Körper falten und mit beiden Füßen gleichzeitig vom Beckenboden abstoßen. Die Knie seitlich nach oben anziehen, die Arme gefaltet aber gestreckt nach unten führen. Anfangs die Schultern in der Kreuzbandriss Reha unter Wasser halten, dann langsam die Sprunghöhe steigern.

Übung 6: Scherensprung als Konditionstraining im Aquatraining für das Knie

Einnehmen einer Schrittstellung, dabei den rechten Arm nach vorne nehmen und das linke Bein nach vorne. Beim Springen die Arme und Beine gegengleich („crossing“) wechseln. Dabei die Beine möglichst weit strecken, die Hüfte gerade halten, die Schultern sind unter Wasser.

Übung 7: Hampelmann als Aquajogging auf der Stelle

Den Hampelmann-Sprung möglichst aufrecht ausführen. Die Schultern bleiben unter Wasser damit die Arme mittrainiert werden. Dann Öffnen und Schließen der Arme und Beine.

Als Abschluss an das Aquajogging ist das Kraul Schwimmen (Aquatraining) in der Kreuzbandriss Reha zu empfehlen.

Teilen:

Comments are closed.